Hotel & Gastro

Starbucks
Zürich Flughafen

Jahr
2017
Fläche
320 m²
Architektur, Innenarchitektur, Lichtplanung
Starbucks
Projektleitung, Ausführung
Heikaus AG

Nach einer sehr kurzen Umbauzeit von nur vier Wochen, präsentiert sich Starbucks mit seiner ersten Reserve – Bar, am Züricher Flughafen.
Auf beeindruckenden 320 m² finden die Besucher einen einladenden Gästebereich, welcher zwischen Zuhause, dem Arbeitsplatz oder der nächsten Ferienstation eine wahre Genussoase bietet und die Reisenden zum entspannten Verweilen einlädt.

Das neue Innenarchitektur - Design - Konzept von Starbucks setzt auf natürliche Materialien. Puristische und doch wohnliche Möbelelemente in heller Eiche passen sich harmonisch an das helle, rustikale Parkett aus Europäischer Eiche an. Akzente setzt die offene, schwarz gespritzte, Industriedecke ebenso wie die gespachtelten Wände in Betonoptik. Verspielte Wand-Applikationen, Ton in Ton zur Betonoptik, wirken wie zahlreiche Mosaike und sorgen, neben den einzelnen Bar-und Sitzbereichen, für eine dekorative Raumsegmentierung. Jeder Gast hat die Wahl … am Tisch, im Sofa, oder auf der Bank, eine kurze Genusspause einzulegen. Der Material-/ Form-/ Muster- und Oberflächenmix spiegelt die Vielfalt der Bohnen- und Röstverfahren anschaulich wider.

Besondere Herausforderung für die HEIKAUS AG war neben dem extrem kleinen Zeitfenster des Umbaus, natürlich der Standort „Airport“. Höchste Sicherheitsstandards galt es zu beachten und zu erfüllen. Materiallieferungen sowie Arbeiten an Sonn- und Feiertagen, forderten eine optimale logistische Vorbereitung, Planung und Umsetzung. In der beeindruckenden Bauzeit vom 13.3.-13.4.2017, gelang es dem Innenausbau-Team der HEIKAUS AG, dieses anspruchsvolle Konzept umzusetzen.